„Roi pour un jour“- König für einen Tag !!

Einen  König darf sich der Glückliche nennen, welcher in seinem Stück des Königskuchens – der Galette de rois – die kleine Porzellanfigur findet.

Aber warum ?

Diese Tradition geht auf Epiphanias zurück. Dieses alte kirchliche Fest erinnert an den Besuch der Heiligen drei Könige, welche der Legende nach am 6. Januar nach Bethlehem kamen, um den Jesuskind Myrrhe, Weihrauch und Gold als Geschenke darzubringen. Um dieses Geschehens zu gedenken, ist es in Frankreich Brauch, in einem Kuchen eine „fève “ (ursprünglich eine Saubohne) zu verstecken, welche dem Finder Glück beschert und ihm das Recht gibt, den ganzen Tag lang eine goldene Krone zu tragen.

Die Galette besteht aus Blätterteig und ist mit der berühmten Mandelcreme gefüllt.

Bleibt nur noch die Frage: Wer ist der glückliche Finder ?

 

Die Galette de rois  gibt es vom 5.-10. Januar oder auf Vorbestellung in groß (12-14 Personen) und klein (6-8 Personen).

wer sind wir?

Die Geschichte des émoi begann wohl schon viel früher, als manch einer es für möglich hält.

Um die Mitte des letzten Jahrhunderts haben sich Arno und Elli George mit ihrer ersten Bäckerei in Meißen selbstständig gemacht.

Mehr als ein halbes Jahrhundert und 2 Generationen später führt nun André George die Familientradition mit einem eigenen Geschäft in Dresden fort. Fünfzehn Jahre und einmal rund um den Globus hat es gebraucht, bis sich im Kopf genügend verrückte Ideen angesammelt hatten, um endlich diesen großen Schritt zu gehen.

Aufgewachsen mit der Philosophie, nur die besten Produkte zu liefern, und dem Verlangen, sein Wissen ständig zu erweitern, verschlug es André George von Frankreich über Belgien, Spanien, England, Mexiko, Singapur schließlich nach Sri Lanka.

Die besten Häuser vor Ort waren seine Arbeits– und Fortbildungsstätten.
Aufregend wie die ganze Reise und voller Emotionen sollte auch das Ziel sein. Einfach émoi.

Aktuell